Anthroposophie

Anthroposophie heist, direkt übersetzt: “Weisheit vom Menschen”.

In der anthroposophischen Bewegung findet man Menschen, die eine Erklärung der Welt, als rein materialistisch begründet, ablehnen und diesem Aberglauben die Idee einer allem Sein zugrundliegenden geistigen Welt entgegensetzen.

In der Anthroposophie wird davon ausgegangen, daß sich die Menscheit entwicklungsgeschichtlich notwendigerweise soweit von ihrem geistigem Ursprung entfernt hatte, daß sie diesen Urgrund nicht mehr wahrnehmen konnte. Auf dem Höhepunkt dieser geistigen Verdunkelung geschah das Ereignis von Golgatha (Christus). Erst der heutige Mensch (ca. 2000 Jahre später) kann, wiederum endwicklungsgeschichtlich bedingt, Fähigkeiten erlernen, die ihm einen erneuten (erneuerten) Zugang zur geistigen Welt ermöglichen.

Diese Möglichkeit bei sich selbst und einer breiten Öffentlichkeit zu verwirklichen,  ist Sinn und Zweck der Anthroposophie.

Eine Antwort auf Anthroposophie

  1. Reinhard Sehrt sagt:

    Lieber Leser, Sie sind herzlich eingeladen Ihren Kommentar zu diesem Artikel, oder auch Ihren Kommentar zu dem letzten Kommentar, aber auch sehr gern Ihren eigenen Artikel über das folgende Dialogfeld an mich zu schicken. Ihr Beitrag wird dann so schnell wie möglich auf dieser Homepage veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>