Anthropos-Nj.de

Anthropos-Nj.de warum?

Diese Homepage dient nicht meiner Selbstdarstellung, sondern ist von mir geplant als Plattform, wo Menschen ihre unterschiedlichen Weltanschauungen – ob grundsätzlich anders, oder im Detail – mit einander vergleichen können, ohne sich dabei in Grundsatzpositionen zurückziehen zu müssen. Daher steht jeder Artikel, den ich hier veröffentliche und auch jeder Kommentar zur Disposition. Ich selber mache aber auch keinen Hehl aus meinem Welterklärungs- und Sinnfindungsgebäude, der Anthroposophie.

Mit dieser Internet-Adresse will ich auch für das anthroposophische Welt- und Menschenbild werben. Ich erhebe dabei keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, noch bin ich offizieller Vertreter der Anthroposophischen Gesellschaft in Dornach, aber dort ordentliches Mitglied. Meine Absicht ist vielmehr, meine ganz individuelle Vorstellung über Anthroposophie mit möglichst vielen aufgeschlossenen Menschen zu teilen. Es liegt mir sehr fern, dieses “Aufschließen” bei Anderen selbst erreichen zu wollen. Erst recht nicht mit Methoden der Manipulation, argumentativen Überrumpelungen oder Moralisierens. Ich setze bei meinen “Besuchern” nur den Grad an Interesse und Bereitschaft sich neuen Sichtweisen zu öffnen voraus, den auch bereit bin, mich zu öffnen. Wenn dabei eine echte win-win-Situation des voneinander Lernens zustandekommt, habe ich alles erreicht, was ich erreichen will.

Grundlage meines Versuches, mit diesem Medium meine Vorstellungen zu erreichen, sind nicht nur  meine Erfahrungen, wie ich mich selbst der Anthroposophie genähert habe, sondern auch, wie ich bis heute auf der einen, der anthroposophischen Seite, zu oft den moralin-sauren Zeigefinger entdecke und als Pendant von der anderen Seite (der der “öffentlichen Meinung”, des mainstreams) überaus hartnäckige Vorurteile gegenüber der anthroposophischen Bewegung wahrnehmen muß. Neben meinen anderen Aktivitäten, die im Grunde genommen auch der gleichen Motivation entspringen, versuche ich mit diesem Medium eine “Bringschuld” der anthropsophischen Bewegung gegenüber den Anforderungen einer modernen, sich ungeheuer rasch wandelnden gegenwärtigen Menschheitssituation abzuleisten. Diesen meiner Meinung nach notwendigen Anpassungsprozess leiste ich sehr gerne in der Form, d.h. über das Internet, aber meine wertkonservative Grundhaltung wird davon weniger berührt.

Eine Antwort auf Anthropos-Nj.de

  1. Reinhard Sehrt sagt:

    Lieber Leser, Sie sind herzlich eingeladen Ihren Kommentar zu diesem Artikel, oder auch Ihren Kommentar zu dem letzten Kommentar, aber auch sehr gern Ihren eigenen Artikel über das folgende Dialogfeld an mich zu schicken. Ihr Beitrag wird dann so schnell wie möglich auf dieser Homepage veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>